Jordanien – Wir sind bereit !? Ein Dankeschön.

14 (1)

Die Herbstferien brechen an und wir haben noch ein paar Tage frei bis wir nach Jordanien abdüsen.

Miis Bääbi – Toys of Hope: (link zum Projekt)
Gerade haben uns noch ein paar Bilder erreicht von den 650 Bääbi die ein paar wunderbare Menschen mit in den Libanon genommen haben um sie bei einer Sommer Freizeit für Flüchtlingskinder zu verteilen.
DANKE AN ALLE STRICKERINNEN UND MITARBEITER DER SOMMERFREIZEIT. DIE FREUDE DER KINDER IST EUER LOHN.
Für diejenigen die das erste Mal vom Strickprojekt hören, empfehle ich den Projektbeschrieb. Ich konnte mir auch nicht vorstellen, was ein Bääbi für ein Kind bedeutet das sonst nichts hat. Es bedeutet viel mehr als ein Spielzeug. Es bedeutet, es hat jemand an mich gedacht, es glaubt jemand an meine Zukunft und das Bääbi ist ein Freund in den Nächten im Flüchtlingslager.
Von den rund 250 Bääbi die bei uns sind versuchen wir so viele wie möglich selber mitzunehmen und bei Bedarf organisieren wir dann noch etwas für diejenigen die keinen Platz hatten. Schaut Euch die Bilder an.

Schon alleine wegen dieser Freude und Hoffnung, die unsere StrickerInnen ausgelöst haben, hat sich die Muskathlon Anmeldung gelohnt. (link: Das ist ein Muskathlon)

Auch haben sich viele Menschen grosszügig gezeigt und wir konnten bis heute 12’000 CHF an Spendengeldern überweisen die für Schulunterricht, Ausbildung, Lebensmittel, Medizin, Trauma-Bewältigung und anderes eingesetzt werden.

Wer sich noch beteiligen möchte: (link zu unserer Spendenseite)
Wir sammeln noch bis ca. Ende November. Eine besonders schöne Möglichkeit sich zu beteiligen, hat sich jetzt ganz neu ergeben:

1

In Zusammenarbeit mit dem Dreamlab (ein Arbeitsintegrationsprojekt für Jugendliche aus Zürich), haben wir Thermos-Trinkflaschen entworfen die man bei uns zu einem Richtpreis von 50.- CHF kaufen kann. Wer darüber hinaus etwas spenden will, darf das natürlich 😉
Die Anschaffung einer Flasche kostete ca. 30.- die ans Dreamlab gehen. 20.- gehen zu Open Doors für die Nothilfe in Syrien. (Informationen über Dreamlab)
Das Label „Notlösung – Drink : Pray : Enjoy“ steht für die Notlösung für Deinen Durst und gleichzeitig zeigt es Deinen Einsatz für Menschen in Not. In dem Du aus dieser Flasche trinkst zeigst Du Deine Verbundenheit als ganz normaler Mensch von hier mit ganz normalen Menschen von dort, welche hier wie dort in Frieden ihr Leben gestalten und aufbauen wollen.
Auch Kaffeebecher können zu einem Richtpreis von 20.- CHF bei uns gekauft werden.

Die Flaschen können bei uns persönlich bezogen oder per E-Mail bestellt werden.
(So lange Vorrat): (link zum Kontaktformular)

Nun zu unserer Reise:

Am 5. Oktober fliegen wir via London Heathrow nach Amman in Jordanien. Ab dort ist die Reiseroute für uns noch unbekannt (Ich nehme an aus Sicherheitsgründen).
Was sicher ist, wir werden Bääbi mitnehmen, wir werden Kinder treffen und mit Ihnen Spielprogramm machen um ihnen etwas Freude zu bringen. Wir werden Flüchtlings-Familien besuchen um ihnen Wertschätzung zu bringen und Ihre Geschichten zu hören und auch um zu sehen, wie mit dem Geld das IHR gespendet habt diesen Menschen neue Hoffnung und neue Perspektiven ermöglicht werden.

Vergesst nicht in unseren Blog zu schauen. Wir werden dort einen Erlebnisbericht posten, sobald uns Internet zur Verfügung steht. Ich denke das wird schon während der Reise möglich sein.

https://jrma.blog

Heute konnte ich 10km laufen obwohl ich vor 5 Wochen einen Innenbandriss erlitten habe. Das ist schon ein kleines Wunder. Trotzdem wird der Halbmarathon ohne Training eine Herausforderung werden. Doch im Vergleich zu den Herausforderungen der Menschen die in Flüchtlingslagern leben ist es „Pippi-Fax“.

Wir gehen als Botschafter von Euch die uns unterstützt haben, mit Gebet, Geld, Bääbi, Ermutigung, Freundschaft und kommen als Botschafter zurück von den Menschen dort, die IHR damit unterstützt habt. Wir werden in diesem Blog informieren, wann und wo wir einen Erlebnisbericht von unserer Reise durchführen werden.

So ! Genug geschrieben. Genug gelesen.
Du hast noch nicht genug?
Klicke oben rechts auf den Kreis mit den drei Querstrichen, navigiere zum Blog und Du findest viele Bilder, Geschichten und Erlebnisse aus dem Muskathlon 2017 im Libanon und Informationen zur Situation in Syrien, die einen etwas anderen Blickwinkel einnehmen, als was man täglich am TV, Radio, Internet mitbekommt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s