link: persönliche Motivation Muskathlon

link: Präsentation zur Muskathlon-Woche 2017

Statement Bea

Statement Jürg

Syrien

Motiviert durch die Aufstände in Tunesien, Ägypten, Jemen, Lybien und anderen Staaten fühlten sich Jugendliche um das Jahr 2011 motivert auch in Syrien Reformen zu fordern.  Es würde zu weit führen hier einen geschichtlichen Abriss über die darauf folgenden Ereignisse niederzuschreiben. Ich empfehle dafür diesen Link: Artikelsammlung Die Zeit

In der Folge entstand ein Bürgerkrieg der nun schon 6 Jahre tobt und mehr als 8 Millionen Menschen in die Flucht getrieben hat. Viele Städte sind zerstört hundertausende wurden getötet. Das Vertrauen der Menschen in die Regierung und in einander ist tief gestört. Viele Menschen sind traumatisiert und leben unter kaum ertragbaren Umständen. Das einst fortschrittliche Land, steht am Rande des kompletten Zusammenbruchs.

Durch das Eingreifen des IS hat der Krieg eine neue Stufe der Grausamkeit erlangt. Der Islamische Staat versucht im Namen Gottes ein islamisch-jihadistisches Kalifat aufzubauen, das keine Nationalstaaten mehr kennt. Wer die Vorstellungen und Überzeugungen der Jihadisten nicht teilt wird auf grausamste Art verfolgt, verjagt oder umgebracht.

Verschiedenste Konfliktparteien kämpfen um die regionale Vorherrschaft und versuchen den Krieg zu ihren Gunsten zu nutzen. Auch ausländische Kräfte nutzen den Konflikt rücksichtslos um ihre Interessen zu verfolgen.
Beteiligte Parteien/Gruppierungen: Syrische Armee im Namen Assats, freie syrische Armee, Kurdische Kämpfer, Rebellengruppen, IS, Russland, Iran, Saudi-Arabien, Kathar, Türkei, EU, USA, China, Hisbolla… (Liste nicht Vollständig, Reihenfolge zufällig)

Libanon

Der Libanon, ein Land welches einen grossen Teil seiner Grenzen mit Syrien teilt, ist das Land, welches am härtesten von der Syrischen Flüchtlingskrise betroffen ist.
Nach Angaben des UNHCR, beherbergt Libanon mehr als 1.5 Mio Syrische Flüchtlinge, welche durch den Bürgerkrieg seid 2011 und das Aufkommen des Islamischen Staates (IS) vertrieben wurden.

Heute ist der Libanon das Zuhause der Weltgrössten Anzahl an Flüchtlingen pro Bürger.
Seid die syrische Krise in 2011 begann, haben 100‘000de in Libanon Schutz gesucht. Das UNHCR schätzt dass 75% aller Flüchtlinge in Libanon Frauen und Kinder sind.

Der Anteil an Flüchtlings-Kindern zwischen 3-14 Jahren wird auf 417‘000 geschätzt.

Jordanien

grenzt im Norden an Syrien; im Osten an Irak; im Süden an Saudi-Arabien und Israel

beherbergt mehr als 700’000 Flüchtlinge

Open Doors

Das Hilfswerk, welches 1981 1-Million Bibeln in das kommunistische China geschmuggelt hatte, ist immer noch dabei, verfolgte Christen um die ganze Welt zu unterstützen.
Im mittleren Osten engagiert sich Open Doors dafür, die Grundbedürfnisse 100‘000er Vertriebener Menschen zu organisieren.

In den letzten Jahren hat sich die Anzahl von Christen, welche in Syrien und Irak lebten drastisch verringert aufgrund der steigenden Verfolgung durch den IS. Doch, weil diese Menschen dort leiden, hört Open Doors nicht auf Schutz, Lebensmittel, Kleider, Bibeln und Unterstützung denjenigen zu bringen, die es am meisten nötig haben.

Muskathlon Jordanien

Im Jahr 2018 organisiert der Verein „Der vierte Musketier“ einen Muskathlon in Jordanien in Zusammenarbeit mit Open Doors.

Wer sich für die Teilnahme an dem Muskathlon Libanon Team 2018 verpflichtet, steht dafür ein, gemeinsam mit Open Doors und anderen, die aus politischen oder religiösen Gründen Verfolgten zu unterstützen. Christen sind die meist verfolgte Minderheit in der heutigen Welt. Zu keinem anderen Zeitpunkt in der Geschichte haben Christen mehr für ihren Glauben gelitten.

Packe die extreme Herausforderung des Muskathlon Libanon an, um diejenigen zu unterstützen die unter extremer Verfolgung leiden.

Muskathlon Libanon ist dein Weg aufzustehen für die Gefangenen und für diejenigen die wegen ihrem Glauben leiden. Es ist dein Weg den Ungehörten eine Stimme zu geben.

Muskathlon

Der Muskathlon ist die ultimative Ausdauer-Veranstaltung in einer extremen Lokalität, mit dem Ziel ein Maximum an Spenden zu sammeln, um Ungerechtigkeit zu bekämpfen. Der Muskathlon Jordanien findet im Oktober 2018 statt.

„Der vierte Musketier“ organisiert diesen Muskathlon in Zusammenarbeit mit Open Doors, um die verfolgte Kirche im mittleren Osten zu unterstützen.

Die Geschichte des Muskathlons

Es geschieht gerade jetzt: Zum ersten Mal in 2000 Jahren stehen die Christen in Irak und Syrien vor der Auslöschung. In den Gegenden die vom IS und anderen Terror Organisationen kontrolliert werden, müssen Christen um ihr Leben fürchten. 100‘000e von Christen sind aus ihrer Heimat geflohen und oft auch aus ihrem Heimatland. Während ihrer überstürzten Flucht, konnten sie keine ihrer persönlichen Sachen mitnehmen mit Ausnahme der Kleider, die sie trugen. Die traumatischen Erlebnisse sind für immer in ihre Erinnerung eingebrannt.

In Jordanien selber haben mehr als 700’000 Flüchtlinge Schutz gesucht. Sie fühlen sich unerwünscht und im Stich gelassen. Während dem Muskathlon begegnen wir ihrem Elend, um Hilfe zu bringen, zu ermutigen und um die lokale Kirche zu unterstützen.

Die Reise

Während dem Muskathlon werden wir verfolgte Christen treffen und verschiedene Flüchtlinge. Wir werden mit Pastoren aus Syrien sprechen, mit Christen aus dem Irak und werden in Flüchtlingslagern Hilfsleistungen erbringen, gemeinsam mit der lokalen Kirche. Wir werden die Wucht der Krise, welche die Kirche im mittleren Osten getroffen hat, erkennen und ein Zeichen setzen, dass sie in ihrem Überlebenskampf nicht vergessen worden sind. Während dieser Woche werden wir die Realität der Verfolgung und die Konsequenzen daraus kennenlernen. Mehr als alles andere haben vor allem die Gewalttaten des IS die Kirche dezimiert, und Wellen von Flüchtlingen haben den mittleren Osten überflutet.

Jeder vierte Einwohner im Libanon ist ein Flüchtling. Ihre Not ist kaum zu fassen.

Jordanien in Zahlen

  • 10 Millionen Einwohner
  • ca. 1 Millionen Flüchtlinge
  • 0.5 Millionen Christen
  • Religion: 93% Islam (Sunniten), 5% Christen, 2% Sonstige

Der Muskathlon Event

Der mittlere Osten ist bekannt für seine felsige Landschaft und Hitze. Die Route führt teilweise über unbefestige Strassen (Feldwege) durch bergige Landschaft und teilweise über Hauptstrassen.

Die Muskathlon Woche (Programm Mai 2017 in Libanon)

Das Wochenprogramm wird folgendermassen aussehen (Veränderungen sind möglich)

  • Samstag: Ankunft, Teambildung, ermutigender Austausch und Gebet
  • Sonntag:
    • Gottesdienst „worship service church“ Zahle
    • OpenDoors stellt seine Arbeit vor: Projektinformation; Besuch Hilfsgüterlager, Flüchtlingslager, Flüchtlingsfamilien kennenlernen
    • Teamzeit am Abend.
  • Montag:
    • Projektinformation Pastor Jamal; Besuch Schule für Flüchtlingskinder
    • Sportevent mit und für Flüchtlingskinder, Mittagessen gemeinsam mit den Kindern
    • Teamzeit am Abend
  • Dienstag:
    • Transfer von Zahle nach Biblos
    • Bootsfahrt
    • Treffen mit Christen aus Syrien
  • Mittwoch:
    • Muskathlon brieving
    • Teamzeit am Morgen
    • Freizeit/Ruhezeit am Nachmittag
    • Start Muskathlon für Ultrawalk
  • Donnerstag:
    • Start Muskathlon für Läufer und Radfahrer
    • Finish am Nachmittag
    • Feier und Erholung
  • Freitag:
    • spätes Frühstück
    • auslaufen
    • Abschlussveranstaltung
    • Austausch über das Erlebte (Teamzeit)
    • Nachtessend am Strand
    • Packen
  • Samstag:
    • Rückreise nach Beiruth
    • Abschied und Heimreise

Kosten

Die Teilnehmer-Kosten für den Muskathlon betragen 1800€, ohne Flug nach Beirut / nach Hause. Die Kosten werden von den Teilnehmern getragen.

Dieser Betrag beinhaltet (Libanon Mai 2017)

Vorbereitung:

  • Informationsveranstaltungen (in Norwegen, Deutschland, UK und Holland)
  • Unterstützung im Sammeln der Spenden und beim Training für den Muskathlon

Muskathlon-Woche:

  • Hotelübernachtung, Kost und Logie während der Muskathlon Woche
  • ermutigender Austausch und Gebet für die persönliche Entwicklung
  • Teamzeiten
  • Anteilnahme an der Arbeit von Open Doors
  • Medizinische Versorgung während der Woche – Training

Muskathlon-Event

  • Muskathlonshirt oder –jersey
  • Verpflegung und Getränke während dem Muskathlon-Event
  • Medizinische Versorgung und Coaching für den Event

Organisatorisches

  • Treffpunkt: Samstag 13. Mai 23 Uhr am Flughafen Beirut
  • Abschluss: Samstag 20. Mai 14 Uhr am Flughafen Beirut
  • Für die Reise ist jeder selber verantwortlich und muss sicherstellen rechtzeitig anzukommen. Es ist nicht möglich früher Heimzureisen. Der erste mögliche Heimflug kann für 17 Uhr am 20. Mai gebucht werden.
  • Wenn aus irgendwelchen Gründen, die nicht vorhersehbar sind, keine Flugtickets für die Mehrzahl der Teilnehmer erhältlich sind, kann sich die Muskathlon Woche um einen Tag verschieben.
  • Der Muskathlon Event ist für Männer und Frauen
  • Am Muskathlon kann man laufen (21, 42 oder 63km), walken (63km) oder Fahrrad fahren (120km).
  • Für die Transportkosten eines Fahrrades müssen die Teilnehmer selber aufkommen
  • Während dem Muskathlon Programm wird holländisch und englisch gesprochen
  • Jeder Muskathlet verpflichtet sich 10‘000€ Spendengelder für die Arbeit von Open Doors zu sammeln.
  • Wer sich registriert bekommt ein Profil auf http://www.muskathlon.com. Die Spenden können über die Website gesammelt werden.
  • Die Registrationskosten betragen 100€
  • 6% aller gesammelten Spendengelder werden verwendet um die Organisation des Muskathlons zu finanzieren.